Mittwoch, 22. April 2015

PhotoCopy in @copy -> endlich, aber ...

@Copy für iOS bringt endlich PhotoCopy.
Seit gestern im AppStore erhältlich.

Der Wettbewerb zu dropbox schlief lange, hat aber gerade mit copy.com einen guten Konkurrenten.
Mit PhotoCopy zieht copy.com mit dropbox in dieser Disziplin gleich. Fast.



Die Hintergrundaktialisierung ist leider nicht auswählbar.
Das wird hoffentlich noch kommen.


Es taucht in den Einstellungen der Hintergrundaktualisierung gar nicht auf.



Upload Dateien werden umbenannt

Im Ordner PhotoCopy, den man der der Einrichtung auswählen kann, wird ein Verzeichnis angelegt.



Beim Upload, derzeit im Vordergrund, werden die Dateien allerdings umbenannt.
Dies muss noch geändert werden, das führt bei mir zur Verwirrung.


Aktuell habe ich den Eindruck, das der Upload langsamer als bei dropbox ist.
Wenn die Kleinigkeiten beseitigt sind, ist copy.com die bessere Wahl für Fotos aufgrund des größeren kostenlosen Speicherplatzes.


Dienstag, 21. April 2015

Warum sich Evernote Premium lohnt

Die Frage ist einfach zu beantworten.
Alle Features der Premium Version nutze ich wirklich nicht.
Das größere Upload Volumen habe ich bislang nie erreicht. In der Premium Version sind das 4GB !!!
Mir reichen meist die 60 MB der kostenlosen Version.

Der "Support höchster Priorität" ist auch kein Thema, da bereits mit der kostenlosen Version der Support sehr schnell ist.

Für mich sind nur wenige Dinge wichtig:
  1. Offline Notizbücher auf meinem Smartphone, da ich auch ausserhalb des Mobilnetzes alles zur Verfügung habe.
  2. Den Notizverlauf brauche ich nur selten, aber dieser ist dann wirklich sehr nützlich. Diese Versionverwaltung ist einfach hilfreich.
  3. Da ich immer mehr Notizen in Evernote habe, wird auch die erweiterte Suche immer wichtiger für mich. Spitzen Feature!
  4. Werbung ausblenden ist auch sehr praktisch, nicht weil die Werbung, meist für Evernote selbst, stört, sondern weil auf meinem Netbook der Platz besser ausgenutzt wird.
Alle anderen Dinge sind zwar schön, aber bereits in der kostenlosen Version sehr gut und ausreichend.
Die 40€ pro Jahr sind deshalb eine sehr gute Investition!



Mein Office Workflow

Seit dem letzten Statusbericht hat sich etwas geändert.


Evernote

ist immer noch die zentrale Hauptanwendung, mittlerweile natürlich mit Premium Account.
Evernote enthält bei mir alles, was ich privat benötige, wie z.B. Bauvorhaben und Handbücher, beruflich zur Dokumentation von ToDos und Abläufen, sowie zur Dokumentation und Vorbereitung meiner VHS Kurse.

Blog
Um mit Evernote bloggen zu können, kann man natürlich einfach zu postach.io greifen.
Leider wurden vor kurzem die kostenlosen Accounts gestrichen.
Seitdem kostet postach.io mehr als Evernote Premium. Das ist es mir wirklich nicht Wert.
Ich bin nun zu blogger.com gewechselt und blogge per Email aus Evernote heraus.


Den Rest einfach mal als MindMap, erstellt mit FreeMind.



Es hat sich nicht viel geändert.
Das Blogsystem getauscht und den Freigabe Cloud speichert gewechselt.
Evernote ist weiterhin das zentrale Element in meinem Office!